MeteoGroup Help Center

Es regnet derzeit, die App zeigt aber keinen Regen an.

Schwache Niederschlagsintensitäten werden vom Radar generell nur schwer erfasst und sind schwer abbildbar. Oftmals ist es zum Beispiel so, dass laut Radarbild flächendeckende Niederschläge zu erwarten wären, aber es regnet nicht.

Dies ist zum Beispiel oft im Sommer (bei hoher Bewölkung) der Fall. Das Radarbild zeigt Regen, doch auf Grund von Verdunstung kommt der Niederschlag gar nicht bis zum Boden. Um genau solche Problem-Wetterlagen und mögliche Fehlerechos aufzufangen, haben wir versucht diese schwachen Echos schon innerhalb der App herauszufiltern, um unsere Nutzer durch zu früh/oder unnötig rausgegebene Regenwarnungen nicht zu verunsichern oder zu stören.

Entgegengesetzt gibt es den Fall, dass gerade bei einer dichten Wolkendecke oftmals Sprühregen auftritt, welcher vom Radar aber gar nicht erfasst wird. Die geschieht oft bei sogenannten Hochnebelwetterlagen. Hier kann es den ganzen Tag Sprühregen geben, aber auf dem Radar werden diese Niederschläge nicht abgebildet.


Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk